Tischlerei J. Bosse


Cottbus, Stromstraße 13

Bauherr: Tischlermeister Jens Bosse, Stromstr. 13, Cottbus

Bauweise: Der Bauherr hat 2008 eine über 20 Jahre lang dahinvegetierende Immobilie der Deutschen Reichsbahn erworben. Diese wurde saniert und dabei fast vollständig umgebaut und z.T. auch erweitert.
TO 1: Verwaltungs- und Sozialbau
TO 2: Heizhaus (HK auf Holzhackschnitzelbasis)
TO 3: Lager-und Produktionshalle
TO 4: Anlagerung Verkauf/Ausstellung

Objektdaten: 1.581 qm NF
Baukosten KoGr. 200-700: 2,1 Mio. Euro
Realisierung mittels Einzelvergabe: 2009-2010

Planungsleistungen H&P Hochbau- und Planungsbüro:
  • Objektplanung incl. Außenanlagen LPh 1-8
  • Wärme-und Brandschutznachweis
  • Brandschutzkonzept nach Industriebaurichtlinie
  • Flucht-und Rettungswegepläne
  • Feuerwehrpläne
  • SIGE-Koordinator









Neubau Heizhaus mit Holzhackschnitzelfeuerung


Cottbus, Brandenburger Universität, Campus Nord

Leistung: 1,1 MW
Bauherr: Liegenschafts- und Bauamt Cottbus
Planung/Realisierung: 2004-2005
Baukosten in KoGr. 2 bis 7 – 0,63 Mio. Euro

Planungsleistungen H&P Hochbau- und Planungsbüro:
  • Objektplanung LPh 1-8
  • Brandschutznachweis

Neubau Biomasseheizwerk in Massen



Bauherr: Amt Kleine Elster in Massen

142 qm NF Heizhaus und 141 qm NF Brennstofflager
Kessel mit 550 KW Nennleistung
Brennstoff: Holzhackschnitzel aus Pappelanbau auf ehem. Kippengelände

Baukosten in KoGr . 200-700: 730.000 Euro (ohne Nahwärmenetz)
Das Vorhaben wurde von der EU gefördert.
Zeitraum Planung/Realisierung: 06/2014-12/2015

Planungsleistungen H&P Hochbau- und Planungsbüro:
  • Objektplanung LPh 2-8 einschl. Brandschutznachweis

Ansicht Heizhaus


Ansicht Lagerhalle


Ansicht Heizkessel